v.l.: Tobias Schweinsteiger, Ex-FC-Bayern-Spieler, aktiver Trainer der zweiten FCB-Mannschaft und Bruder von Bastian Schweinsteiger, Chefarzt Dr. Ertan Mergen, die Miss Herbstfest Regina Schuhmacher und Sylvi Schmidt vom Prosecco-Stadl freuten sich sichtlich über das Rekordergebnis, Bild: Ludwig Stuffer

MVZ

Rekordergebnis bei Spendenaktion

Unter dem Motto "Wer feiern kann, kann auch spenden", veranstaltete die Familie Fraenkel im Prosecco-Stadl am zweiten „Wiesn-Donnerstag“ eine Charity-Aktion.

Viele bekannte Rosenheimer Gesichter zogen sich am Abend des Spenden-Stadls die Schürze über, um die Gäste im Prosecco-Stadl zu versorgen. Die Theken-Crew u.a. mit Tobias Schweinsteiger, Ex-FC-Bayern-Spieler, aktiver Trainer der zweiten FCB-Mannschaft und Bruder von Bastian Schweinsteiger, Chefarzt Dr. Ertan Mergen, Miss Herbstfest Regina Schuhmacher und Sylvi Schmidt vom Prosecco-Stadl erwirtschaftete im Rahmen der Charity-Aktion ein Rekordergebnis von insgesamt 6500 EUR. Am Freitag übergab die Mannschaft den Erlös. 2000 EUR erhielt der Kinderschutzbund, 2500 EUR das Rosenheimer Kinderheim „Schöne Aussicht“, zudem profitierte auch die Initiative „Hilf helfen“ e.V. mit 500 EUR. Neu im Bunde ist die „Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“, sie wurde mit einem Scheck über 1500 EUR bedacht.

Katharina Gasteiger vom Rosenheimer Kinderheim, Marianne Guggenbichler, die Geschäftsführerin des Kinderschutzbunds, und Dr. Ertan Mergen als Vertreter der „Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ waren am Freitag bei der Spenden-Übergabe sichtlich berührt von der Spenden-Bereitschaft der Gäste: "Wir freuen uns wirklich sehr und sind überrascht, dass so viel zusammengekommen ist", erklärten die drei.Max Fraenkel, der Betreiber des Prosecco-Stadls bedankte sich bei allen, die sich an der Aktion beteiligt haben. Die Aktion soll auf der nächsten Wiesn auf jeden Fall wiederholt werden. 

Kontakt

Strahlentherapie und Nuklearmedizin
Lilienweg 10
83022 Rosenheim

Tel  +49 (0) 8031 - 365 36 01
Fax +49 (0) 8031 - 365 48 94


Das Sekretariat ist werktäglich von Montag bis Freitag zwischen 7.30 Uhr und 17.00 Uhr besetzt.